Tag der offenen Tür – Tag der netten Lehrer

Ja, wir alle kennen den Tag der offenen Tür. Schulführungen, Präsentationsstände, Schulbandkonzerte – hört sich ja eigentlich ganz lustig an!

Aus der Sicht eines Schülers / einer Schülerin sieht der Tag natürlich ganz anders aus als Spaß haben und nichts tun – für die meisten gibt es regulären Unterricht wie immer. Oder doch nicht? Natürlich wollen alle Lehrer und Lehrerinnen den bestmöglichen Eindruck bei den Eltern erwecken. Deshalb sind alle übertrieben freundlich zueinander, niemand wird angeschrien oder auch nur geschimpft – eine wunderbare „Fake-Nettigkeit“- Atmosphäre. herrlich. Für die Schüler/innen jedenfalls ein Freudenfest. Auf einmal wird der Unterricht auch so kreativ gestaltet und das ganze Schulhaus glitzert und glänzt vor lauter Sauberkeit.

Mir persönlich gefällt der Tag der offenen Tür trotzdem. Die gute Laune und Stimmung, obwohl manches nur vorgetäuscht ist, immerhin. Freunde oder Familienmitglieder haben die Möglichkeit, einen zu besuchen und einen Tag in dessen Schulleben zu verbringen. Natürlich ist es auch anstrengend, während des Lernens beobachtet zu werden, doch das kann man ja ausblenden oder mit einem Winken erwidern. Außerdem finde ich es auch toll, die Möglichkeit zu haben, die Schulband live zu erleben und das in der Schule.

Also kurz zusammengefasst – trotz der „Fake – Nettigkeit“ – Stimmung freue ich mich auf den Tag der offenen Türe und genieße all die netten Lehrer. 😉
Fanny 5b