Naturerlebnistage auf der Alm in Tirol

Die Woche in den Bergen: Letzte Woche war unsere Klasse (1C) auf Projektwoche in den Alpen Tirols. Begleitet wurden wir von unserem Klassenvorstand, Herr Prof. Pühringer, und unserer Deutschlehrerin, Frau Prof. Fössl. Auch waren ein Schüler und eine Schülerin von der Peermediation dabei, Raja und Adrian. Die Zugfahrt dauerte 6h. Wir wurden mit drei Taxis nach oben zu der Alpenschule gebracht. Ich und meine Mitschüler wurden auf drei Bauernhöfe aufgeteilt. Es gab den Örgenhof, Schwendthof und Niedinghof. Ich war in den Niedinghof aufgeteilt. An diesem Tag machten wir noch nichts (weil wir einmal hier richtig ankommen sollten). Der nächste Tag ist Dienstag, da machten wir von 9:00-15:00 eine Wanderung und danach konnten wir uns ausruhen. Am Mittwoch gingen wir vormittags auf eine Kräutererkundung und machten Kräutersalz und einen Kräutertopfenaufstrich. Nachmittags begannen wir einen Kreativwerkstatt bis zum Abend, wo wir am Lagerfeuer grillten. Donnerstag machte wir uns schon um 8:30 auf den Weg zu einer Hütte in der Nähe, wo wir lernten Joghurt und Käse zu machen. Am Nachmittag machte wir die Kreativwerkstatt fertig. Der letzte Tag (Freitag) wurde damit verbracht über die Geschichte der Bauern zu lernen und wie sie früher lebten. Danach konnten wir uns sogar verkleiden, mit Lederhosen und Dirndln. Gleich danach wurden wir schon den drei Taxis abgeholt, um zum Bauernhof gefahren zu werden. Danach fuhren wir alle zurück nach Wien.

Die Alpenwoche war wunderschön und ich wünschte sie wäre noch nicht aus. Ende!

Bericht von Pauline Haider, 1C

 

  • Adina: „Manchen von uns passierten ungeplante Sachen. Deswegen wird uns diese Woche lange in Erinnerung bleiben.“
  • Jakob: „Da sind wir gewandert, haben lustige Spiele gespielt und haben vieles über die Natur gelernt. Wir hatten prachtvolles Wetter und eine schöne Zeit.“
  • Line: „Das Coolste war, dass wir keine Handys mithatten.“
  • Anja: „Dann hieß es leider ab nach Wien! Ziemlich am Schulende einfach noch mal mit der Klasse aus der Stadt raus zu kommen war wirklich toll!“
  • XY: „ Es machte uns viel Spaß und die Klasse rückte noch ein Stück enger zusammen.“

Betreut durch: Arnold Pühringer